Archigraphus - Videothek für Filmkunst | Köln

Videothek für Filmkunst, ‘Traumathek‘
Köln, Engelbertstraße

Mit geringem Budget und unter Verwendung bereits vorhandener Möbel wurde die Filmkunstvideothek in der Kölner Engelbertstraße neu eingerichtet. Es wurden ausschließlich sehr preiswerte, robuste Materialien und Installationen verwandt.

Eine Besonderheit des Planungsprozesses war, dass eine Vorschrift des Jugendschutzgesetztes architektonischen Raum 'provozierte': "Zum Schutz der Jugend darf von öffentlichen Straßen und Plätzen aus kein Einblick in Räume gewährt werden, in denen Medien mit Altersfreigabe ab 18 Jahren angeboten werden." Im Eingangsbereich - hinter dem 60er-Jahre-Schaufenster - wurde eine blickdichte und begehbare Stellwandinstallation eingerichtet. Sie unterbindet jeden Einblick, lässt jedoch Tageslicht hinein bzw. leuchtet nachts von innen. Gleichzeitig ist sie Werbeträger und Filmregal.
 
Die Traumathek diente als Kulisse für Szenen der Fernsehserie 'Mein Leben und Ich'. > link
 
Planung und Ausführung 2004 | 05