Archigraphus - Der 'Weiße Weg' | Euregio

Der 'Weiße Weg' - Stelen | Spuren- | Meilensteine
Orientierungssystem für den 'Pferdelandpark', Aachen | Herzogenrath | Kerkrade

Der 30 Kilometer lange „Weiße Weg“ erschließt eine Folge von Kulturlandschaften zwischen den Städten Aachen, Herzogenrath und Kerkrade [Niederlande]. Gemäß einem übergeordneten Leitbild* wurden alte Wegstrecken zu einem Ganzen ergänzt und an besonderen Orten durch verschiedene Künstler, Architekten und Landschaftsarchitekten in Szene gesetzt. 
Um den Weißen Weg mit immer wiederkehrenden Merkmalen zu versehen, hat archigraphus in Zusammenarbeit mit den drei auftraggebenden Städten das Konzept Stelen | Spuren- | Meilensteine entwickelt.
Die Stelen markieren die Eingänge zum Weißen Weg und bieten Text- und Bildhinweise zu markanten Orten entlang des Weges. Rund 100 Meilensteine zeigen Richtung und Entfernung zur jeweils nächsten Station an. Auf den Pflastersteinen, die die Eingänge markieren, und auf allen Meilensteinen sind verschiedene Abguss-Spuren zu sehen: Sie wurden von charakteristischen Elementen der Landschaft abgenommen, graphisch überlagert und in weißem Beton nachgegossen.
* Masterplan: Janson + Wolfrum
 
> Meilensteine und Informationssystem des Weißen Weges im 'Pferdelandpark', Aachen | Herzogenrath | Kerkrade
> Teilnahme am Tag der Architektur 2010
> Übersichts- und Wanderkarte